Dienstag, 19. Dezember 2017

Aroma Roll-Ons

Statt viel Geld in der Apotheke ausgeben, kann man es auch gleich selber machen, heute machen wir Aroma Roll-ons, sie sind echt Top und passen in jede Handtasche.

Ich habe gegen KOPFWEH:

9ml Mandelöl + 5 Tr Pfefferminze und 5 Tr Eukalyptus

              gegen STREß:    

9ml Mandelöl + 4 Tr Lavendel, 2 Tr Zitrone und 5 Tr Muskatsalbei

              für GUTE LAUNE:

9ml Mandelöl + 7 Tr Orange und 2 Tr Yling Ylang
     
           zur KONZENTRATION:

9ml Mandelöl + 4 Tr Zitrone, 2 Tr Pfefferminze und 6 Tr Rosmarin

           zur EINSCHLAFHILFE:

9ml Mandelöl + 5 Tr Lavendel und 5 Tr Kamille


Sie werden wohldosiert auf der Stirn, den Schläfen und im Nacken aufgetragen um so ihre Wirkung vor allem über die Atemwege zu entfalten.


Die kleinen leeren Roll-ons gibt es als 10ml Größe zu kaufen.



Freitag, 15. Dezember 2017

Zarte Lippen soll man küssen

Hallo Ihr Lieben, heute zaubern wir einen pflegenden Lippenbalsam


Jetzt vor Weihnachten noch an selbstgemachte Geschenke denken, denn selbstgemachtes kommt besser an als gekauftes wo man eh nicht weiß was drin ist.

Hier mein Rezept:

87g Sheabutter
50g Kakaobutter
7g Öl ( Mandelöl, Olivenöl, Jojobaöl was ihr für euch selber möchtet)
7g Bienenwachs

alles zusammen sanft einschmelzen, vom Herd nehmen und nach Bedarf noch Pflegestoffe hinzufügen, bei meinen Lippenbalsam habe ich noch 2 Tr Sanddornextrakt und 2 Tr Parfümöl hinzugefügt, dann in kleine Döschen oder Leere Hülsen abfüllen.

Viel Spaß beim nach machen!

Donnerstag, 23. November 2017

Badepralinen

Jetzt wo es kälter ist, ist man froh wenn man eine Wanne hat, Winterzeit = Wannenzeit und damit kann man nicht nur sich sondern auch Freunde, Familie ect. wunderbar mit selber gemachten Badepralinen verwöhnen



Hier habe ich eine kleine Mischung gemacht aus Lavendel-Sprudelpralinen, Erdbeerpralinen und Hafermilch-Honigpralinen

Ich verwende immer: Sheabutter oder Kokosöl, Kakaobutter, Milchpulver, Mulsifan, Slsa, Tonerde und Duft nach Wunsch

Bei den Lavendel-Sprudelpralinen kommt noch Zitronensäure und Natron hinzu

Man kann auch andere Milchpulver verwenden wie Ziege, Stute, Buttermilch, Kamel

Rezept ohne Sprudel

80g Sheabutter oder Kokosöl
160g Kakaobutter
130g Milchpulver
16g Mulsifan
16g Slsa
Tonerde
ätherische Öle nach belieben

Rezept mit Sprudel

40g Sheabutter oder Kokosöl
125g Kakaobutter
60g Milchpulver
80g Natron
60g Zitronensäure
12g Mulsifan
16g Slsa
Tonerde
ätherische Öle nach belieben


Samstag, 4. November 2017

Seife herstellen

Grundregeln der Seifenherstellung:

Oberste Regel bei der Seifenherstellung ist die Sicherheit. Es wird mit einer stark ätzenden Lauge Natriumhydroxid (NaOH) gearbeitet, die bei falscher Handhabung Hautverätzungen und insbesondere Augenschäden verursachen kann. Zum Schutze Deiner Gesundheit immer mit Handschuhen (Gummi) und einer Schutzbrille für die Augen arbeiten. Am besten ist auch sich nicht die teuerste Kleidung anzuziehen und Langärmelig zu arbeiten falls man doch mal ein Spritzer abbekommt.

Die Herstellung von Naturseife ist kein Kinderspiel. Nehmt euch bitte die Zeit und die Ruhe zum arbeiten. Der Vorgang erfordert Genauigkeit, Ordnung und Ruhe. Alles was ablenkt sollte vermieden werden wie spielende Kinder und Haustiere.

Als erstes stellt Ihr euch erstmal alles bereit was Ihr für euer Seifenrezept braucht.

1. Schutzbrille
2. Schutzhandschuhe
3. Stabmixer mit Edelstahlmesser
4. Topf aus Edelstahl oder Emaille (sollte aber ganze Emaille sein ohne abplatzer) und er sollte
    ungefähr 2,5 L fassen
5. Gefäß zum anrühren der Lauge, am besten ein Plastikgefäß welches Hitzestabil ist, da die Lauge
    sehr heiß wird
6. Gefäß zum abwiegen von NaOH
7. Teigschaber
8. Waage grammgenau
9. Küchenrollen
10. Rührschüsseln
11. Alte Handtücher oder eine ausrangierte Decke
12. Formen

Nun zur Zubereitung einer Naturseife im Kaltrührverfahren. Neben einer guten Vorbereitung braucht Ihr Zeit. Wenn Ihr erst einmal die Fette geschmolzen und die Lauge angerührt habt, solltet Ihr eure Arbeit nicht mehr unterbrechen, bis die Rohseife in der Form ist und Ihr sie "schlafen gelegt" habt. Dann könnt Ihr euch eine Pause gönnen.

Zuerst sind die festen Fette an der Reihe. Nehmt einen Topf, stellt ihn auf die Waage und wiegt eure festen Fette ab, nun schmelzt Ihr diese, dann wiegt Ihr eure flüssigen Fette ab und gebt sie hinzu.
Dann stellt Ihr den Topf beiseite, er sollte später handwarm sein. Wenn Ihr ein Thermometer habt, könnt Ihr auch die Temperatur prüfen, sie sollte nicht mehr als 30-40° haben.
Während die Fette abkühlen, rührt Ihr die Natriumhydroxidlauge an. Bitte Schutzbrille und Handschuhe anziehen. Am besten rührt Ihr die Lauge im Spülbecken an und bei geöffneteten Fenster, wegen der Dämpfe die entstehen.
Nun das NaOh in das Wasser langsam einrühren und so lange rühren bis es sich aufgelöst hat. Ist die Flüssigkeit fast klar, stellt Ihr sie beiseite, die Lauge sollte ebenfalls 30-40° haben.
Jetzt wenn die Fette und die Lauge abgekühlt sind, könnt Ihr die Lauge vorsichtig in die Fette mit den Stabmixer (aber nicht an) einrühren. Dann den Mixer einschalten und gleichmässig mixen, lasst bitte den Mixer am Boden um Spritzer zu vermeiden.
Achtung: Niemals den Stabmixer anschalten und dann in die Seifenmasse tauchen!
                Niemals den Stabmixer eingeschaltet aus der Seifenmasse nehmen!
Solange mixen bis die Masse Kartoffelsuppenstadium hat, nun könnt Ihr nach belieben noch Farbe und Duft hinzu geben.
Alles in eure sauberen Formen abfüllen und mit Frischhaltefolie abdecken, dann legt Ihr sie schlafen in dem Ihr sie in ein Handtuch oder eine Decke steckt und an einem warmen Ort ruhen lasst. Nach 24 Stunden könnt Ihr die Seife auspacken und aus der Form holen und gegebenfalls schneiden.
Die fertige Seife in Luftdurchlässigen Gefässen (Obstkartons) noch 4-6 Wochen reifen, je länger sie reift um so besser.
Gerade  reine Olivenölseifen oder mit viel Olivenölseifen sollen bis zu 1 Jahr reifen.

Nun habt Ihr euere erste selbstgemachte Seife ;-)



Donnerstag, 19. Oktober 2017

Duschbutter

Heute habe ich zwei verschiedene Duschbuttern gemacht,
Duschbutter wird aus Seifenresten oder Seifenschnipsel gemacht und nochmal pflegende Öle hinzu gegeben, man kann nach dem Duschen auf's eincremen verzichten da die Duschbutter sehr pflegend ist, ich nehme gerne Sheabutter oder Mandelöl, hier habe ich mal einen Versuch gestartet und anstelle von Wasser einmal Buttermilch und einmal Lupinenmilch genommen....

Diese Duschbutter ist mit Buttermilch und Mandelöl, sie sieht etwas rustikal aus weil ich nicht bedacht habe das Buttermilch weniger Wasser enthält und sie sehr schnell andickte bevor ich sie in der Form hatte, beduftet habe ich sie mit Black Amber Musk, sie riecht herrlich und wäscht sehr cremig, eincremen danach ist passé


Rezept: 200g Seifenraspel (eigene Seife oder gekaufte)
             200g dest. Wasser (Milch, Tee...)
             150g Mandelöl

             - die Seifenraspel in dem dest. Wasser langsam schmelzen (dauert ein bisschen bis wieder             alles flüssig ist)
            - wenn alles geschmolzen ist das Mandelöl mit dem Pürierstab untermixen, wer mag gibt noch etwas Farbe und Duft hinzu
           - alles in Formen gießen und aushärten lassen
          - Duschbutter noch 1-2 Wochen lang trocknen lassen und voilá fertig


Diese Duschbutter ist mit Lupinenmilch die mal für mein Müsli gedacht war, mir aber gar nicht schmeckt also kurzerhand wanderte sie in die Duschbutter, beduftet habe ich sie mit Banana, Sugar Plum and Peach, sie duftet sehr fruchtig


Donnerstag, 7. September 2017

Meine erste Creme

Meine 1. Handcreme habe ich mit einer guten Freundin gemacht, die schon mehr Erfahrung in der Naturkosmetik hat.

Es ist eine wunderbare Olivenöl-Creme geworden.